Heizen und Kühlen mit Lehmbauplatten

Lehm-Klimaelemente (Klimadecke und -Wand) ermöglichen die Kombination aus Trockenbau mit Lehmbauplatten und Flächenheizung oder Kühlung. Die fertigen Klimamodule bestehen aus Lehm, Sand, Holzfasern und jeweils einem Glasfaserputzgewebe an Vorder- und Rückseite. In die Platte eingebettet ist ein Kunststoff-Alu-Verbundrohr, das sowohl mit warmem oder auch kühlem Wasser durchströmt werden kann.  

Die Klimamodule haben eine Stärke von 22mm und können somit einfach mit den Levita Lehmbauplatten L22 (ebenfalls Stärke 22mm) kombiniert werden. Die Module sind sowohl für die Wand (Wandheizung / Wandkühlung) als auch für die Decke (Deckenheizung / Deckenkühlung) geeignet. Nach Montage und Anschluss der Klimaelemente müssen Sie wie die herkömmlichen Levita Lehmbauplatten noch mit Lehmoberputz verputzt werden.

Die Module sind ideal für den Ausbau oder die Sanierung einzelner Räume, die Nachrüstung von Räumen mit Flächenheizung (oder Flächenkühlung) oder den Ausbau im Holzbau. Für großflächige Wandheizungen auf mineralischen Untergründen (z.B. Ziegel) empfehlen wir tendenziell eher das Einputzen der Rohrleitungen. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Die Klimaelemente werden von unserem Partner "Lehmorange" produziert.

 

Technische Daten

Plattentyp L22 - H187 L22 - H100
Länge x Breite x Dicke 1875 x 625 x 22mm 1000 x 625 x 22mm *
Gewicht (ohne Wasser) ca. 35kg ca. 17kg
Fläche 1,17m²/Platte 0,62m²/Platte
Leistungsabgabe Heizen bei 35/30° VLT 95 W/m² / 111 W/Platte 95 W/m² / 46 W/Platte
Leistungsabgabe Kühlen 70W/m² / 82 W/Platte 70 W/m² / 34 W/Platte
eingebaute Rohrlänge 15m 6,7m
Brandstoffklasse A1 - nicht brennbar A1 - nicht brennbar

* bei der L22 - H100 ist in den oberen 22cm kein Rohr integriert, die Platte kann daher im Bereich 78 -100cm eingekürzt werden, z.B. beim Einsatz unter dem Fenster, Kniestock,...

Aufgrund er der hohen Wärmeleistung bereits bei niedrigen Vorlauftemperaturen sind die Wandheizungsmodule hervorragend auch für Niedertemperaturheizquellen wie Solarthermie, Wärmepumpen oder Brennwertkessel geeignet. Niedrige Vorlauftemperaturen sparen Energie und Kosten. Die von den Klimaelementen abgegebene Strahlungswärme (Infrarotstrahlung) ist für den menschlichen Körper sehr angenehm und verursacht deutliche weniger Luftzirkulation und damit verbundenes Zugluftgefühl als konventionelle Heizkörper. 

Hinweise zu Auslegung, Montage und Anschluss

  • zuerst wird aus der Heizlast /Kühllast des Raums die notwendige Anzahl von Klimaelementen errechnet
  • dann wird geplant, wo diese positioniert werden können (Achtung, Klimaelemente können nicht geschnitten werden, außer L22-H100 in den oberen 22cm)
  • Montage muss auf vollflächigen Untergründen erfolgen oder Lattung mit Rastermaß 62,5cm (Wand) oder 31,25cm (Decke)
  • mehrere Klimaelemente können über Press- oder Schraubverbindung zu einem Heizkreis verbunden werden
  • ein Heizkreis darf dabei incl. Anbindeleitungen nicht über 100m Rohrlänge haben (Empfehlung: max. 5 Stück L22 - H187 pro Heizkreis)
  • Vor dem Anbringen werden Anschlussleitungen in die benötigte Richtung gebogen
  • Anschluss und Verbindung benötigen ca. 7cm an Platz (z.B. im Bodenaufbau)
  • restliche Fläche wird mit Levita Lehmbauplatten L22 (ohne Rohr) aufgefüllt und dann laut dem technischen Datenblatt der L22 verputzt (ausschließlich Verputzvariante 2)

Wir beraten Sie gerne zum Einsatz der Lehm-Klimaelemente und machen Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Angebot!

Jetzt Angebot anfordern!