Franz Xaver Gruber ist der Komponist des weltbekannten Weihnachts­liedes „Stille Nacht Heilige Nacht“, welches als „das Weihnachtslied schlechthin“ weltbekannt ist und in unzählige Sprachen übersetzt wurde.

F.X. Gruber wurde 1787 in Hochburg im österreichischen Innviertel geboren. Aus diesem Grund gibt es im Zentrum von Hochburg das „Franz-Xaver-Gruber Gedächtnishaus“. Das mehr als 200 Jahre alte Blockhaus ist in Stil, Form und Gestaltung identisch mit dem Geburtshaus Grubers. Als Museum einge­richtet vermittelt es die bäuerliche Wohn- und Arbeitswelt jener Epoche.

Vor kurzem wurde das „Grubahäusl“ umfassend renoviert. Dazu wurde Levita Lehmputz verwendet, der mit einer Schilfstuckatur als Putzträger direkt auf die historischen massiven Holzbalken aufgetragen wurde. Der Lehmputz sorgt somit nicht nur als historisch „reiner“ Baustoff für ein gutes Raumklima, sondern konserviert auch das alte Holz für viele weitere Jahre. Die Oberfläche wurde nach historischem Vorbild mit Kalkfarbe gestrichen.

Das Gebäude kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden, bei der man Inte­ressantes aus dem Leben Grubers und über die Entstehung des Liedes “Stille Nacht, Heilige Nacht“ erfahren kann.

Zur Weihnachtszeit wird im „Grubahäusl“ besonders viel geboten, denn dann wird das Haus mit Leben gefüllt – es wird gekocht und gebacken, gewebt und gesponnen, gehobelt und gehämmert, musiziert und gesungen.

Weitere Infos zu Programm und Öffnungszeiten finden Sie unter http://www.fxgruber.at/gedaechtnishaus.html